Jan 29

Die Plötschköpp sind in letzter Zeit häufiger mit dem Zoch über die Kölner Hohenzollernbrücke gefahren. Dort hängen, wie in vielen anderen Städten (http://de.wikipedia.org/wiki/Liebesschloss), seit ein paar Jahren (2008?) Vorhänge- aber auch große Fahradschlösser, die die Liebe der Eingravierten – ja was eigentlich –  zeigen? besiegeln? unterstreichen? abschließen? festigen? einfrieren? an Köln binden? soll. Occupy Hohenzollernbrücke? Vielleicht wollen die Paare auch nur endlich sagen können „wir haben ein Schloss am Rhein“?

Egal – jeder Jeck ist anders. Es wurde schon hundertfach darüber berichtet (siehe Linkliste unten) aber viele Reisende ihm Zug kennen diesen Brauch nicht und kommen dann tatsächlich auch nicht drauf (Beispiel: gutefrage.net) was diese Schlösser bedeuten könnten.

Und was passiert in meinem rheinischen Kopf? Die Musik geht an… Ich höre genau das kleine Megaphon und muß mich zusammenreissen nicht laut im Zug das Singen anzufangen – ich will ja kein Klugscheisser sein. Danke, Höhner.

_____________
Welt am Sonntag, 1. März 2009
koeln.de, 13. Januar 2009
ksta.de, 8. Januar 2009
und natürlich viele viele Blogger:
http://www.google.de/search?q=schl%F6sser+k%F6ln+hohenzollernbr%FCcke&tbm=blg

 

 

TeilenEmail this to someonePrint this pageShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInPin on PinterestTweet about this on Twitter

geschrieben von Gulaschkanonier


Kommentar